Skip to Content

Ich bin immer noch voller Liebe, ich bin jetzt nur vorsichtiger

Ich wurde oft verletzt und noch öfter verlassen.

Menschen sind in mein Leben getreten, haben etwas bewirkt und sind gegangen, als ob ich ihnen nichts bedeute. Einmal, zweimal, und dann hörte ich auf zu zählen.

Ich konnte nicht damit umgehen, dass die Zahl von Jahr zu Jahr größer wurde.

Jedes Mal, wenn ich über die Dinge nachdachte, die sie mir angetan hatten, sank mein Herz ein wenig tiefer.

„Bin ich wirklich ein schlechter Mensch? Verdiene ich es, von jedem einzelnen Mann, der in mein Leben tritt, behandelt zu werden, als ob ich keinen Wert hätte?“

Diese Fragen wurden zu meinem Gemütszustand. Ich habe mich viel darüber gewundert, wie die Jungs mich behandelten, als hätte ich kein Herz, keine Emotionen.

Sie nahmen sich, was sie wollten, fütterten ihr Ego und zogen dann weiter, ließen mich in der Vergangenheit zurück – und drehten auf dem Weg nach draußen nicht einmal den Kopf.

Und dann, wenn andere mir sagten, dass ich mich verändert habe, starrte ich sie nur ausdruckslos an.

Ich könnte ihnen die ganze Geschichte dahinter erzählen, aber ich habe einfach keinen Kampfgeist mehr in mir.

Ich bin erschöpft von all den Erfahrungen der Vergangenheit und habe angefangen, eine Mauer um mich herum zu bauen. Etwas, das mich vor den bösen Gesichtern schützen kann, die weiterhin ihre Engelsmasken tragen.

Ich bin immer noch voller Liebe, ich bin jetzt nur vorsichtiger

Versteh mich nicht falsch – ich bin immer noch voller Liebe.

Ich romantisiere immer noch kleine Gesten der Freundlichkeit jedes Mal, wenn mich ein Mann nett behandelt. Ich seufze immer noch tief, wenn ich ein glückliches verliebtes Paar sehe.

Die Art, wie ich die Liebe sehe und empfinde, wird sich nie ändern. Ich werde immer dieses naive Mädel sein, das an die perfekte Liebe glaubt, an sein Traumprinz.

Aber ich bin vorsichtiger geworden, das ist eine Tatsache.

Jedes Mal, wenn mich ein Typ im Stich gelassen hat, habe ich ein bisschen mehr in mich zurückgezogen. Schritt für Schritt kam ich an den Punkt, an dem ich Männern kaum noch vertraue.

Ich weiß, was sie mir in der Vergangenheit angetan haben, und ich habe Angst, jemals wieder die gleichen Erfahrungen zu machen.

Von den toxischen Männern, die mit meinen Gefühlen spielten und mich manipulierten, bis hin zu denen, die mich emotional missbrauchten und sich nie darum kümmerten, wie ich mich fühlte.

Die Gefühle, die sie in mir auslösen, sind noch immer tief in mein Herz eingraviert.

Ihre Fingerabdrücke werden diesen Körper niemals verlassen; ihre Handlungen werden mich nie verlassen.

Wegen ihnen bin ich vorsichtiger geworden, wenn es um Liebe geht. Jeder, den ich jetzt treffe, scheint eine Maske zu tragen, wie alle vor ihm.

Es fällt mir schwer, das Gute in den Menschen zu sehen, wenn ich weiß, wie destruktiv sie sein können.

Ich weiß, wie weh es tut, wenn man nicht einschlafen kann, weil man ständig Bilder im Kopf wiederholt. Wenn du dich immer wieder fragst: „War es meine Schuld, dass sie mich verletzt haben? Habe ich etwas falsch gemacht?”

Ich bin immer noch voller Liebe, ich bin jetzt nur vorsichtiger

Denn wenn du siehst, dass sich das Muster immer wieder wiederholt und jeder Mann dich gleichbehandelt, denkst du, dass das Problem in dir liegt.

Du hast das Gefühl, etwas falsch zu machen, denn egal, was du tust und wie stark du dich verhältst, sie alle finden einen Weg, dich zu zerstören.

Das hat mich vorsichtig gemacht.

Das hat mich dazu gebracht, jeden einzelnen Mann zu hinterfragen, der nach diesen schmerzhaften Erfahrungen aus der Vergangenheit in mein Leben getreten ist.

Also gib mir bitte nicht die Schuld, dass ich so lange gebraucht habe. Gib mir nicht die Schuld, dass ich dir eine Million Fragen stelle, bevor ich dich reingelassen habe.

Das Mädchen in mir hat immer noch Angst davor, was du mir antun könntest, selbst nachdem ich dich hereingelassen habe.

Aber ich weiß, dass ich mit meinem Leben weitermachen muss und dass ich mich nicht vom Rest der Welt isolieren kann, nur weil ein paar böse Menschen in der Vergangenheit wussten, wie man mich verletzt.

Mir ist klar, dass es eine rücksichtslose Welt ist, in der ich mein größter Beschützer sein muss. Ich muss mein eigener Schutzengel sein, weil es sonst niemand sein wird.

Und genau das tue ich. Ich bin nicht zu zurückhaltend oder tue nicht so, als wäre ich besser als andere.

Ich benehme mich nicht wie eine Königin und ignoriere jeden Typen, der sich mir nähert.

Das bin ich – ein Mädchen, das mehrmals verletzt wurde und versucht, ihr Herz davor zu bewahren, erneut zu brechen. Ein Mädchen, das immer noch die Scherben nach Typen aufsammelt, die beschlossen haben, es zu zerquetschen, als wäre es eine Sandburg und kein Mensch mit Gefühlen.

Ich bin immer noch voller Liebe, ich bin jetzt nur vorsichtiger

Also, wenn mir das nächste Mal jemand sagt, dass ich mich verändert habe, erzähle ich ihm vielleicht die ganze Geschichte.

Ich könnte ihm alle Gründe nennen, warum ich mich so verhalte, wie ich bin, weil ich nicht so geboren wurde.

Stattdessen hat mich die grausame Welt dazu gebracht, mich in meine eigene Hülle zurück zu ziehen und mich vor denen zu verstecken, die es lieben, mit den Gefühlen anderer zu spielen.

Ich bin immer noch voller Liebe – dieser Teil von mir wird sich nie ändern. Es ist tief in meinen Knochen verwurzelt und ich werde es nie aus meiner Seele herausbekommen.

Aber was sich geändert hat, ist die Art und Weise, wie ich mit Menschen umgehe.

Die Zeit, die ich brauche, um sie hereinzulassen, ist viel länger, weil ich mir keinen weiteren Herzschmerz leisten kann.

Ich war in der Vergangenheit naiv und habe den Leuten mehr vertraut, als ich sollte. Ich habe ihre Absichten nie in Frage gestellt, weil ich glaubte, dass wir alle von Natur aus gut sind.

Aber das hat sich geändert und das kann man mir nicht verdenken. Wenn du die gleichen Dinge durchmachen müsstest wie ich, würdest du nie ein Wort sagen.

Ich weiß wie es sich anfühlt zu lieben und zu verlieren. Zu geben und nichts zurückzubekommen außer Tränen und Schmerz. Diese Gefühle sind mir bekannt.

Fragt mich also bitte nicht, warum ich eine Mauer um mich herum gebaut habe. Warum ich immer wieder andere aus meiner Welt verdränge.

Ich bin nur vorsichtiger, das ist alles. Und ich werde wahrscheinlich so bleiben, bis ich denjenigen finde, der mir zeigt, warum ich immer noch an die Liebe glaube.

PinFlight Image

Ein Narzisst wird nie aufhören seine Partner zu wechseln!

Tuesday 7th of December 2021

[…] neue Rolle im Leben. Er sucht nach der unglücklichen Person in die er sich über nacht verlieben kann und die ihm seine Wünsche erfüllen kann. Und das ist das einzige Spiel, dass ihm nie […]