Skip to Content

Abschiedsworte an einen Narzissten – Wie werde ich ihn am besten los?

<strong>Abschiedsworte an einen Narzissten – Wie werde ich ihn am besten los?</strong>

Hat man es mit einem Narzissten zu tun, kann es einem das Leben wirklich schwer machen. Vor allem, wenn man in einer Beziehung mit einer narzisstischen Person ist. Nervenraubende Debatten, Anschuldigungen und Lügen stehen auf dem Tagesprogramm. Bist du mit solch einer Person zusammen und willst dir Abhilfe von der permanenten emotionalen Erpressung schaffen, aber du weißt nur nicht, wie du deine Abschiedsworte an einen Narzissten verfassen sollst, um dieser unschönen Situation glimpflich zu entkommen?

Wie verhalte ich mich danach? Wie wird er reagieren, oder ist es überhaupt sinnvoll, Abschiedsworte an einen Narzissten zu richten? In diesem Artikel geht es um all diese Fragen und vor allem, wie du es wirklich schaffst, einen Narzissten loszuwerden.

Was bedeutet Narzissmus?

Abschiedsworte an einen Narzissten – Wie werde ich ihn am besten los?

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung brauchen vor allem eines, Lob, Aufmerksamkeit und Anerkennung. Und davon extrem viel. Dafür können sie eines überhaupt nicht, mit Kritik umgehen. Kleine Worte, die nicht einmal böse gemeint sind, können in einem Narzissten eine unheimliche Wut auslösen, ebenso, wenn sie nur den kleinsten Misserfolg erleben.

Aber es geht noch weiter. Auch ihre Persönlichkeit macht es nicht leichter, mit einem Narzissten klarzukommen. Ein Narzisst ist üblicherweise sehr arrogant und leidet unter einer krankhaften Selbstidealisierung. Wenn sie etwas von einem Menschen haben wollen, muss das sofort passieren, egal was die Bedürfnisse der anderen Menschen sind. Sie stellen sich unaufhörlich ins gute Licht, während sie ihre Mitmenschen schlecht machen.

Sie wollen ständig das Regiment führen und sehen sich deshalb in der Rangordnung immer ganz oben. Um dies umzusetzen, scheuen sie sich auch nicht davor, andere zu manipulieren. Sein sehr hohes Ego lässt dem Narzissten keinen Platz für die Gefühle anderer Menschen zu. Für diese zeigt er auch kein Mitgefühl oder Empathie.

Eine Partnerschaft mit einem Narzissten ist daher sehr belastend, aber auch andere Beziehungen zu einem Narzissten sind nicht einfach. Da sich Narzissten sehr wahrscheinlich nie ändern werden, sind manchmal, je nach Schweregrad der Persönlichkeitsstörung, Abschiedsworte an einen Narzissten oft das Beste.

Beziehung mit einem Narzissten

Lernt man einen Narzissten kennen, bekommt man von seiner narzisstischen Verhaltensweise überhaupt nichts mit, im Gegenteil. Sie spielen dir vor, genau der Partner zu sein, den du dir schon immer erträumt hast.

Sie ködern ihre Opfer

Sie werden dich mit Liebeleien und ihrer so aufrichtigen Zuneigung überhäufen, so viel es nur geht. Mit dieser Masche ködern sie dich, ehe du nur annähernd von seiner narzisstischen Persönlichkeitsstörung mitbekommst. Demzufolge ist sein Opfer schon Hals über Kopf in ihn verliebt, bevor es von seiner narzisstischen Verhaltensweise mitbekommt. Ist man dann in diesem toxischen Kreislauf des Narzissmus gefangen, fällt es den meisten Betroffenen sehr schwer, diesem zu entfliehen.

Ein Entkommen ist sehr schwer

Ein Narzisst weiß sehr genau, was er tun muss, um seinen Partner zum Bleiben zu überreden. Er gaukelt vor, sich ändern zu wollen und bombardiert den Partner mit Liebesbezeugungen und Schmeicheleien. Doch bei einem Narzissten ist nur eines sicher, er wird sich nicht ändern.

Nun geht es also weiter mit seinen ständigen Versuchen, dich abzuwerten und dir Schuldzuweisungen zu machen. Aussagen, wie: „Ohne mich kannst du nicht leben“, oder „Du verstehst mich einfach nicht“, stehen an der Tagesordnung.

So kommt es, dass durch die extreme Zuneigung, zu Beginn der Beziehung und den schmeichelnden Worten während der Beziehung, ihr Opfer emotional von ihrem Narzissten abhängig ist. Auch wenn die Betroffenen wissen, dass ihre Beziehung alles andere als gesund ist und sie diese auf Dauer unglücklich und vielleicht sogar krank macht, fällt es ihnen sehr schwer, sich von ihrem Narzissten zu trennen.

Es wird sich nichts ändern

Auch wenn ihre Opfer die Hoffnung nach einer Veränderung am Leben hält, diese wird wahrscheinlich nie eintreten. Menschen mit einer derartigen Persönlichkeitsstörung oder psychischen Problemen werden ihr Verhalten dir gegenüber niemals ändern. Daher ist das allerbeste, diese toxische Beziehung zu beenden und deine Abschiedsworte an deinen Narzissten zu richten. Auch wenn du dir so sehr eine Veränderung in dieser Beziehung wünscht, träume nicht davor, während sie dich langsam aber sicher kaputt macht.

Wie trenne ich mich von einem Narzissten

Abschiedsworte an einen Narzissten – Wie werde ich ihn am besten los?

Auch wenn es weh tut, ist aus diesen Gründen eine Trennung wohl das Beste. Du bist zu diesem Entschluss gekommen und möchtest nun wissen, wie Abschiedsworte an einen Narzissten aussehen müssen? Dann bist du ja schon einmal ein ganzes Stück weiter. Doch wie sieht eine Trennung von einem Narzissten aus und wie gehst du es an, um möglichst schadenfrei aus diesem Drama zu entkommen?

Stehe zu deiner Entscheidung

Er hat dir schon genügend Schaden zugefügt und es soll nicht noch mehr werden? Dann stehe zu deiner Entscheidung und trenne dich von deinem Tyrannen. Das Wichtige dabei ist, dass du stark bist und keinerlei Emotionen dabei zeigst. Sobald er merkt, dass du Gefühle oder sogar Schwäche zeigst, wird er alles daran setzen, dich umzustimmen, um deine Entscheidung, dich zu trennen, zurückzunehmen.

Zeige keine Emotionen

Auch wenn du zutiefst verletzt und enttäuscht bist, diskutieren bringt nun nichts. Es würde nur in einer unschönen Situation enden, aus der du ja eigentlich versuchst, zu entkommen. Genau auf dieses Verhalten wartet der Narzisst. Er erkennt dieses als Schwäche und ist damit in seinem Ego gekrönt und wird dich mit sämtlichen Manipulationstaktiken kleinmachen.

Er wird den Spieß umdrehen

Er schafft es mit der kleinsten Emotion, die dir entkommt, dich niederzumachen und den Spieß umzudrehen, um ihn als das Opfer da stehen zu lassen. Er versucht mit allen Mitteln, dich als die schlechte Person darzustellen, um sich in den Himmel zu heben. Sobald du versuchst, dich zu verteidigen und dabei vielleicht ein bisschen den Ton verlierst, wird er dich mit seinem Narzissmus erneut fressen.

Ziehe es durch

Leichter gesagt als getan. Einfach emotionslos aus dem Leben des Narzissten zu treten, ist definitiv keine einfache Angelegenheit. Doch hast du den Entschluss gefasst, deine Abschiedsworte an deinen Narzissten zu richten, dann musst du auch daran glauben, dass du es schaffst und das Ganze durchziehen. Halte dir vor Augen, wie lange dieser Mensch dich schon tyrannisiert und wie lange du schon unter dieser Beziehung leidest. Finde keine Entschuldigungen für ihn und rede dir die Beziehung nicht schön, nur weil du Angst davor hast, deinen Narzissten zu verlassen.

Du wirst stolz auf dich sein

Durch diesen emotionslosen Abgang behältst du deinen Stolz und somit auch deine Würde. Es heißt natürlich nicht, nur weil du dem Narzissten gegenüber keine Emotionen zeigst, dass du keine Gefühle hast. Natürlich hast du diese.

Sie sind zutiefst verletzt, sonst würdest du ja diesen Schritt nicht gehen. Doch wenn du nach ein paar Monaten über den Trennungsschmerz hinweg bist, wirst du mit Stolz zurückblicken, wie du es geschafft hast, diesem Terror zu entfliehen. Du hast Stärke bewiesen und diese hilft dir auch dabei, über die Trennung hinwegzukommen.

Nun ist er dran mit Leiden

Sei dir auch dessen bewusst, dass du durch dein starkes, emotionsloses Verhalten dem Narzissmus deines Partners die Nahrung entzogen hast und er nun der Leidende ist. Du hast ihm deutlich gemacht, dass deine emotionale Abhängigkeit ihm gegenüber wohl nicht so groß war, als er es glaubte und haben wollte. Deine Trennung zeigt ihm auch, dass er ja doch nicht so toll ist, als er glaubte, denn warum sonst solltest du dich sonst von ihm verabschieden?

Wenn du nun glaubst, das ist zu viel für dich und schaffst es nicht, dich kurz, knapp und emotionslos von deinem Narzissten zu verabschieden, dann gibt es noch eine weitere Möglichkeit. Mache es in schriftlicher Form. Egal ob über E-Mail, WhatsApp oder einen handschriftlichen Brief, kannst du deine Abschiedsworte an einen Narzissten auch schriftlich verfassen.

Sind Abschiedsworte an einen Narzissten sinnvoll?

Du hast den Entschluss gefasst, dich ein für alle Mal von deinem Narzissten zu verabschieden? Dann musst du eines wissen. Du brauchst ganz viel Kraft und Willensstärke. Der Narzisst wird alle Mittel aufwenden, wenn du ihm auch nur die kleinste Möglichkeit dafür gibst, dich umzustimmen und sich als das arme Opfer hinzustellen. Er ist ein Talent darin, die nötigen Manipulationstechniken anzuwenden, um dich kleinzumachen und dich zum Umdenken zu bringen.

Abschiedsworte machen alles noch schlimmer

Abschiedsworte an einen Narzissten – Wie werde ich ihn am besten los?

Du sagst zwar, du bist dir sicher, eine Trennung ist der einzige Weg, doch er wird versuchen, dich daran zweifeln zu lassen. Aus diesem Grund sind Abschiedsworte nicht unbedingt sinnvoll.

Auch wenn du nicht der Typ dazu bist, einen wortlosen und kalten Abgang durchzuziehen, ist es bei einer Trennung, wenn es sich um einen Narzissten handelt, oft der einzige Weg, um auch wirklich zu entkommen. Denn sobald du versuchst, dich zu verteidigen und ihm zu verstehen gibst, was der Grund für die Trennung ist, wird er alles daran setzen, dich erneut zu manipulieren.

Verschwindest du nicht wortlos und plötzlich aus seinem Leben, gibst du ihm die Chance, seine Spielchen weiterzuspielen und deine Aussagen gegen dich zu verwenden. Lasse dich also auf keine Gespräche oder Kontaktversuche ein und bereite dich schon vorher auf die wohl nicht leichte Trennungsphase vor.

Habe kein Mitleid

Du bist zwar eine gefühlvolle Person und willst niemanden, schon gar nicht die Person, die du ja eigentlich liebst, verletzten, doch darfst du dir einen schweigsamen Abgang nicht zu Herzen nehmen. Abschiedsworte an einen Narzissten sind bei einer Trennung leider nicht wirklich sinnvoll.

Habe also kein schlechtes Gewissen und sei dir bewusst, dass eine Person, die dich respektlos, abwertend und missbrauchend behandelt, kein Mitleid oder Respekt verdient hat.

Abschiedsworte an einen Narzissten formulieren

Du bringst es nicht übers Herz, einen stillschweigenden Abschied durchzuziehen, aber du fühlst dich ebenso nicht wohl bei dem Gedanken, deinen Narzissten von Angesicht zu Angesicht zu verabschieden und ziehst es vor, deine Abschiedsworte niederzuschreiben, dann bekommst du nun einige Tipps, wie du das umsetzen kannst.

Nun hast du die Möglichkeit, all deine Gefühle, deine Wut, deine Enttäuschung und deine Verzweiflung freien Lauf zu lassen. Setze all deine Emotionen frei und schreibe dir den Frust aus der Seele. Du wirst feststellen, dass es wie ein Befreiungsschlag sein wird und du wirst dich anschließend viel besser fühlen. Doch wie fängst du am besten an?

Rechne mit ihm ab

Wenn du nicht weißt, wie du anfangen sollst, dann lasse zuallererst deine Wut frei. Schreibe nieder, wie du gerade empfindest, was du über ihn denkst und wie sehr du gekränkt bist. Schreibe über die Dinge, die er zu dir gesagt hat, welche dich gekränkt haben oder Situationen in denen er sich mies verhalten hat.

Nur solltest du nicht übereilig sein und den Brief sofort abschicken. Lasse zuerst deine Emotionen setzen und überlege dann, ob du ihm diese Worte wirklich sagen möchtest. Schließlich ist es ja genau das, was er immer erreichen will. Dass du dich schlecht fühlst.

Du wirst ihm mit diesem Brief erneut Nahrung für seinen Narzissmus geben, welche ihn befriedigen werden und dich ganz klein dastehen lassen. Hebe diesen Brief vielleicht besser bei dir auf und lese dir ihn in Zeiten durch, wo du darüber nachdenkst, ob die Trennung das Richtige war. Er kann dir helfen, über den Trennungsschmerz hinwegzukommen.

Formuliere neu

Nun hast du deinen Frust auf Papier gebracht und fühlst dich jetzt schon etwas besser. Setze nun einen neuen Brief auf. Dieses Mal wirst du deine Wut zum Ausdruck bringen, aber bist nun in der Lage, dies auf einem mehr kontrollierten Weg zu tun.

Vielleicht hat dir der erste Brief dabei geholfen, ein neues Gefühl zu entwickeln, welches zum Beispiel sein kann, dass du die Situation nun etwas realistischer siehst. Jetzt bist du fähig, einen sachlichen Brief zu schreiben, der zum Beispiel folgende Inhalte enthält:

  • Schreibe nieder, wie du die Beziehung siehst, aber vermeide dabei Anschuldigungen oder Angriffe.
  • Beschreibe die Dinge, die dich in irgendeiner Weise verletzt haben.
  • Schreibe auf, was du über die verschiedenen Punkte denkst.
  • Lass ihn wissen, wie du in den jeweiligen Situationen empfunden hast. Allerdings musst du dich nicht verteidigen. Es geht darum, ihn zu verstehen zu geben, dass du deshalb in manchen Situationen so und so reagiert hast.
  • Sag ihm, wie du es gerne gehabt hättest, dass ihr in gewissen Situationen reagiert.
  • Jetzt kannst du ihm noch ein schönes Leben wünschen und ihm wissen lassen, wie du deine Zukunft von nun an gestalten wirst.

Und jetzt atmest du erst einmal durch und lässt all die Gefühle, die du niedergeschrieben hast, erst einmal sacken. Denn auch in diesem Brief bist du noch zu emotional. Wie du weißt, dürfen bei Abschiedsworten an einen Narzissten auf keinen Fall ein Hauch von Verletzlichkeit durchscheinen. Du kannst ihn dennoch aufheben und ihn irgendwann, wenn dir danach ist, deiner besten Freundin oder Freund zeigen, damit er oder sie dich besser verstehen und in der Trennungsphase unterstützen kann.

Der richtige Abschiedsbrief

Abschiedsworte an einen Narzissten – Wie werde ich ihn am besten los?

Beim ersten Brief konntest du einmal so richtig Dampf ablassen, wo hingegen bei deinem zweiten Brief nun deine Sicht und Denkweise sich etwas sortiert haben. Beides sollte dir nun geholfen haben, in der Lage zu sein, den richtigen Abschiedsbrief zu schreiben.

Dieser wird dann auch so aussehen, dass du ihn tatsächlich verwenden und abschicken kannst. Hier solltest du jetzt dringlichst darauf achten, dass du ihn nicht beschuldigst. Vorwürfe und Fingerpointing haben jetzt sowieso keinen Sinn mehr. Besser ist es, darüber zu schreiben, was du dir nun in der Zukunft wünscht und worauf du deinen Fokus richten wirst.

Im gleichen Zug kannst du noch aufschreiben, was du ihm wünscht, wobei dies nicht die Pest sein soll. Schreibe zum Beispiel klein und knackig, dass du ihn Zufriedenheit oder eine schöne Zukunft wünschst. Damit zeigst du ihm, dass du realistisch, fair und erwachsen reagierst, was die für die Verdauung des Trennungsschmerzes sehr viel hilft. Du brauchst auch keine Scheu tragen, generelle positive Dinge, die du aus der Beziehung mitgenommen hast, niederzuschreiben.

Danke dir selbst

Mit dem dritten Brief ist es aber nun auch noch nicht getan. Jetzt bist du an der Reihe, zu beginnen, etwas für dich selbst zu tun. Schreibe nun ein paar Zeilen an dich selbst und sei dir selbst dankbar für den großen Schritt der Befreiung, den du gemacht hast.

Schreibe nieder, wie du dich fühlst und wie froh du bist, endlich frei von dieser emotionalen Erpressung und Erniedrigung zu sein. Du kannst dir auch deine Ziele für die Zukunft aufschreiben und das, was du auf keinen Fall mehr möchtest.

Wie verhalte ich mich danach?

Egal, ob du es ihm persönlich sagst oder über einen Brief, nach einer Trennung mit einem Narzissten kannst du die unterschiedlichsten Reaktionen erwarten. Es kann sein, nachdem du deine Abschiedsworte an einen Narzissten gerichtet hast, dass er dich mit allen möglichen Mitteln versucht, dich für ihn zurückzugewinnen.

Er wird dir Nachrichten schreiben, dich anrufen, an deiner Tür klingeln und dich mit Liebesbezeugungen nur so überhäufen. Wenn du seinen Überredungsversuchen standhältst, kann es auch dazu führen, dass du erneut abgewertet, bedroht und erpresst wirst.

Deshalb ist es auch wichtig, dass wenn du es ihm persönlich sagst, du dich sofort von ihm entfernst. Sage es ihm auch nicht in deinen oder seinen vier Wänden. Gehe mit ihm an einen öffentlichen Ort, zum Beispiel in einen Park, um ihm diese Botschaft zu übermitteln. Bei einem narzisstischen Psychopathen weiß man leider nie, wie er in solch einer Situation reagieren wird.

Du hast es ihm also gesagt und verschwindest sofort von diesem Ort, dann ist das Erste, was er versuchen wird, dich zu manipulieren. Damit du dich nicht wieder weichklopfen lässt, ist jetzt Folgendes wichtig.

Breche den Kontakt komplett ab:

Das wichtigste, was du jetzt tun musst, damit er keine Chance bekommt, dich mit seinen Manipulationstechniken zu überlisten, ist, dass du ihn auf allen Social-Media-Kanälen blockierst und seine Nummer löscht. Hältst du dieser Tat stand, beweist du ihn damit, dass du dein Leben ohne ihn weiterlebst, was für ihn eine echte Qual sein wird.

Es ist leider nicht immer möglich, dass du den Kontakt komplett abbrechen kannst. Dies ist dann der Fall, wenn ihr für die gleiche Firma arbeitet, in derselben Gegend wohnt oder gemeinsame Kinder habt. Ist letzteres der Fall, ist es vielleicht ratsam, sich professionellen Rat einzuholen und Grenzen zu setzen.

Ignoriere ihn:

Kannst du den Kontakt aus genannten Gründen nicht komplett abbrechen und er taucht hin und wieder in deinem Leben auf, dann ist der beste Weg, wenn er dir mit seinem narzisstischen Zorn, Wut und Abwertungen begegnet, dass du ihn einfach ignorierst.

Wenn ein Narzisst ignoriert wird, bedeutet dies für ihn Höchststrafe, da er dann keine Macht und Kontrolle mehr über dich und die Situation hat. Nachdem du also Abschiedsworte an einen Narzissten gerichtet hast, gibst du ihn durch Ignoranz klar und deutlich zu verstehen, dass du ihn definitiv nicht mehr in seinem Leben haben willst. Nur so erreichst du auch, dass du nicht mehr Opfer seiner Manipulation wirst.

Lass dir von anderen helfen:

Um diese schwere Zeit der Trennung und auch das, was du in der Zeit, in der du mit dem Narzissten zusammen warst, erlebt hast, aufzuarbeiten, ist es wichtig, dass du jemanden an deiner Seite hast, mit dem du darüber sprechen kannst.

Wahrscheinlich hast du deinen Freunden und deiner Familie nie die Wahrheit gesagt, weil du Angst vor deren Reaktion hattest oder du deinen Partner beschützen wolltest. Dann solltest du jetzt die Wahrheit auspacken und ihnen erklären wie es dir ergangen ist und warum du dich von ihm getrennt hast. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Oder suche eine Selbsthilfegruppe oder professionelle Hilfe, um Unterstützung in dieser Zeit der Trennung zu bekommen. Oftmals haben Opfer von Narzissten mit sich selbst zu kämpfen, da ihr Selbstwertgefühl einen großen Dämpfer abbekommen hat. Oder sie verfallen in eine Art Depression oder Selbsthass, weil sie die jahrelange Abwertung und Demütigung nur schwer verarbeiten können.

Über eine Trennung von einem Narzissten hinwegzukommen dauert in der Regel viel länger als eine normale Trennung, da man für eine lange Zeit traumatisiert wurde. Nehme nun dein Leben in die Hand und blicke nach vorne. Du musst dir auch im Klaren sein, dass du keine Schuld trägst, einem Narzissten zum Opfer gefallen zu sein. Du hast etwas Besseres verdient. Aber das Beste, was du tun konntest, waren die Abschiedsworte an deinen Narzissten.

On-Off-Beziehung: Wie und ob davon eine Beziehung sein wird?

Wednesday 18th of January 2023

[…] Narzisst, nicht zu schweigen, wenn es ein Psychopath oder Machiavellist ist, liebt es, die Kontrolle zu […]

Wie verhält sich ein Narzisst nach der Trennung: 12 unpassende Reaktionen

Tuesday 13th of December 2022

[…] dass du mit einem Gewinner ausgegangen bist, und du wirst das merken, sobald du die Sache mit ihm abschließt. Er wird dich überall stalken, auf Facebook, Instagram, Twitter, TicToc, Snapchat – was […]

An den Narzissten der mir leid tat: Du verdienst mein Mitgefühl nicht

Monday 12th of December 2022

[…] du dich erst vor kurzem aus der Umklammerung eines Narzissten befreit hast, fühlst du dich vielleicht verwirrt und desorientiert. Das liegt wahrscheinlich […]