Skip to Content

5 Phasen in einer Beziehung – die meisten scheitern an der dritten

5 Phasen in einer Beziehung – die meisten scheitern an der dritten

Liebe ist schön, aber auch sie ist nicht perfekt. Jede Beziehung bringt mit sich viele Ups und Downs und damit auch einige Schwierigkeiten.

Doch sie bereitet jedes Paar darauf und gibt immer mehr, als sie je nehmen würde. 

Nichts im Leben kommt einfach oder von sich selbst und vor allem nicht, die Dinge, die so wertvoll sind.

Egal, ob es deine Karriere, deine Freundschaften oder deine Beziehungen mit deinen Familienmitgliedern sind, für all das musstest du einen Teil vor dir geben und dich dafür einsetzten.  

Der Erfolg und die Entwicklung hängt natürlich auf von der anderen Seite ab und genau deswegen ist es für dich wichtig diese 5 Phasen zu kennen.

Wenn du bemerkt hast, dass sich dein Partner von dir distanziert, ständig Streite anfängt oder sein Benehmen gegenüber dir völlig geändert hat, muss es nicht unbedingt heißen, dass es keine Liebe zwischen euch mehr gibt, sondern eher, dass ihr aus einer zu anderen Phase wechselt. 

Romantische Beziehungen sind mehr als Texten, Händchen halten und zusammen einziehen – auch wenn es üblich diese Reihenfolge habt, gibt es Tausende Kleinigkeiten, auf welche man Acht geben sollte.

Dabei darfst du nie vergessen, dass keine Liebesbeziehung statisch ist. Jede zwischenmenschliche Beziehung ist in einer ständigen Entwicklung, die zeigen wird, welchen Platz ihr im Leben des anderen einnehme wird, in welcher Richtung diese Beziehung gehen wird oder ob ihr überhaupt füreinander bestimmt seid. 

5 Phasen in einer Beziehung – die meisten scheitern an der dritten

Wie jede Liebesgeschichte, so ist auch jede Beziehung eingeteilt in 5 Phasen. Du ahnst schon, dass die dritte Phase der Höhepunkt ist und dass in dieser Phase die Emotionen am stärksten gezeigt werden. 

Und so ist es auch, denn das ist die natürliche Entwicklung und Reihenfolge, der keiner entkommen kann.

Schauen wir uns deswegen jede einzelne Phase etwas genauer an, damit du eine bessere Einsicht hast und leichter die Ereignisse in deiner Beziehung einschätzen und dir erklären kannst.

Denn nur so kannst du auch vorbereitet sein und auf die richtige Art antworten und zusätzlichen Stress vermeiden. 

Dann fangen wir mal an!

1. Phase: Das süße Ins Liebe fallen

Die erste Phase ist natürlich für alle die schönste: Dein Herz und Kopf spielen verrückt, du hast Schmetterlinge im Bauch und deine Hormone fahren Achterbahn.

Zu diesem Durcheinander kommt noch die Ungewissheit und viele Erwartungen.

Auch wenn die Kennenlernphase sehr lang dauern kann, vergeht die Zeit wie im Nu. 

In dieser Phase lernst du ihn erst kennen und bemühst dich im besten Licht zu zeigen. Man kann nicht sagen, dass man unehrlich oder falsch ist, aber vieles wird in dieser Phase überdeckt, verheimlicht oder versteckt, gerade aus diesem Grunde. 

Das ist komplett normal und jeder ist dessen bewusst, denn die große Aufdeckung erfolgt in der nächsten Phase. 

2. Phase: Es wird ehrlich

Willkommen in der zweiten Phase – ihr seid immer noch frisch verliebt, ihr habt immer noch sehr viel Verständnis füreinander, aber ihr seid jetzt viel entspannter miteinander.

Eure Bindung hat sich vertieft und ihr seid bereit oder habt schon einige größere Schritte vorgenommen – auch wenn du dachtest, dass gemeinsamen Wohnen oder ein Kind kriegen erst später kommen werden, hast du dich geirrt, das passiert in der zweiten Phase. 

Die Schmetterlinge aus der ersten Phase sind jetzt verschwunden und auch wenn ihr euch immer noch liebt und euch eure Liebe jeden Tag zeigt, ist vieles jetzt ehrlich geworden.

3. Phase: Was jetzt und wie weiter? 

In dieser Phase gibt es keine Illusionen mehr. Jetzt fallen alle Vorhänge und die rosaroten Brillen werden abgesetzt. 

Die Entscheidung, ob ihr Seelenverwandte seid oder nicht und ob du dein Leben mit ihm verbringen möchtest, wird jetzt getroffen und nicht in der ersten Phase, wie es viele denken. 

Diese Phase könnte dir einer Beziehungshölle ähneln und eure Beziehung auf die Probe stellen, denn in dieser Phase siehst du all seine negativen Eigenschaften und musst dich daran angewöhnen.

Zu dem Konflikt kommt es, weil du die ganze Zeit eine andere Vorstellung hattest und auf eine bestimmte Art erst jetzt sein wahres Gesicht siehst.

Das ist der Höhepunkt, der alles ändert und euch zwei Möglichkeiten gibt: entweder wird ihr jetzt die Ärmel hochkrempeln und mehr als je zuvor an eurer Beziehung arbeiten oder ihr geht ab jetzt getrennte Wege.

Diese Phase kann so schwer und erschöpfend sein, dass sich deswegen leider sehr viele Paare für die zweite Option entscheiden. 

4. Phase: Sicher nach unten gehen

Wenn du so glücklich bist, dass du den Paaren, die sich lieber für die erste Möglichkeit entscheidet haben, gratuliere ich, denn du hast mit Sicherheit die Liebe deines Lebens in deinem Partner gefunden. 

Nachdem ihr die dritte Phase erfolgreich überwindet habt, seit ihr jetzt ein Team, welches nie mehr gegenseitig, sondern immer zusammen gegen ein Problem kämpfen wird.

Es wird natürlich immer noch einige Kleinigkeiten geben, die sich euch auf den Weg setzten werden, aber ihr wird immer dafür bereit sein.

5. Phase: Weiterentwicklung als Team 

Eure Liebe ist jetzt sicher in euren Händen und ihr habt euch gegenseitig bewiesen, wie viel euch eure Beziehung bedeutet. Eure Kommunikation ist immer besser geworden und es gibt nichts, was ihr gemeinsam nicht schaffen könnt. 

Ihr schützt euch jetzt den Rücken und genießt jetzt die Liebe, für welche ihr die ganze Zeit gekämpft habt.

Das ist die Zeit, auf welche ihr so lange gewartet habt, von welcher ihr beide geträumt habt, vielleicht auch bevor ihr euch kennengelernt habt und die ihr gemeinsam erreicht habt. 

Da ihr jetzt euch gegenseitig mit allen Schwächen und Stärken akzeptiert habt, könnt ihr euch gegenseitig ergänzen und beide davon profitieren, ohne Angst zu haben, dass einer von euch vergessen oder im Stich gelassen wird. 

Jede von diesen Phasen kann unterschiedlich lang dauern, aber keine von ihnen kann ausgelassen oder übersprungen sein.

Die Dritte ist zwar die schwierigste, aber deswegen auch die wichtigste, denn sie bringt wahre Liebe, Verständnis und Vertrauen auf die Oberfläche, oder deckt falsche und vorgetäuschte Liebe auf. 

Der Schmerz nach einer Trennung ist natürlich sehr unangenehm, aber auf der anderen Seite ist es eine geöffnete Tür, zu deiner wahren Liebe.