Skip to Content

Grenzen überschreiten: Was tun, wenn jemand zu weit geht?

Grenzen überschreiten, absichtlich oder nicht, aber die Meisten von uns haben das schon einmal gemacht oder erlebt.

Die Grenze ist eine unsichtbare Linie, mit der wir eine schützende Umhüllung um uns selbst ziehen. Sie grenzt unseren persönlichen Raum ab, der mit Bedürfnissen und Wünschen, Inhalten und Gefühlen gefüllt ist, die uns wichtig sind.

Wir ziehen sie mutig und mit sicherer Hand, wenn wir sie zu schätzen wissen. Es ist nichts dagegen einzuwenden, dass unsere Grenze ein wenig elastisch ist und sich von Zeit zu Zeit ändert.

Auf diese Weise lassen wir neue Menschen und ihre Gewohnheiten in unser Leben, ohne das zu gefährden, was uns wichtig ist.

Wenn wir zu starre Grenzen setzen, errichten wir zu hohe Mauern um uns herum. Sie sind in der Tat schwer zu überwinden, und so schützen wir uns davor, verletzt zu werden. Wir hindern aber auch wohlmeinende Menschen daran, in unser Leben einzutreten.

Obwohl das auch nicht gut ist, müssen wir wissen, wie wir unsere Grenze schützen können, damit kein böser Mensch die Grenzen überschreiten kann. So ungefähr denken wir über die eigenen Grenzen.

Unbemerkt, vielleicht ungewollt, überschreiten wir manchmal auch selbst die Grenzen anderer Menschen. Und das ist natürlich auch nicht gut, denn Grenzen dienen nicht dazu, jemanden zu kontrollieren. Die Überschreitung der Grenze eines anderen deutet darauf hin, dass mit unserer eigenen etwas nicht stimmt.

Also, falls jemand deine Grenzen überschreitet, kann es sein, dass dieser Mensch nicht weiß, wie er seinen inneren Frieden schützen kann. Also greift er deinen an.

Wir werden auch andere respektieren, wenn wir genügend Selbstwertgefühl haben. Wenn wir unsere Werte anerkennen und unseren inneren Raum schätzen, werden wir kein Bedürfnis haben, den Raum eines anderen in Beschlag zu nehmen.

Was bedeutet Grenzen überschreiten?

Grenzen überschreiten Was tun, wenn jemand zu weit geht

Diese unsichtbare Grenze, die wir für uns selbst setzen, dient dazu, das, was wir sind und was wir wollen, von dem zu unterscheiden, was andere von uns im Leben wollen.

Es geht darum, wie sehr wir es zulassen, dass sich die Menschen um uns herum in unser Leben einmischen und Dinge tun, die wir nicht mögen.

Meistens sind es die Männer, die sich in unser tägliches Leben einmischen und versuchen, unser Verhalten zu beeinflussen, bewusst oder unbewusst. Wir müssen selbst wissen, wie wir erkennen können, wie viel Einmischen es zu viel Einmischen ist.

Deine Grenzen können auf unterschiedliche Weise überschritten werden. Es hängt alles davon ab, wie viel du verkraften kannst und wie viel du für in Ordnung hältst.

Viele Frauen sind der Meinung, solange es keine körperliche Gewalt gibt, dass unsere Grenzen von den Männern überschritten werden können. Alles unter dem Motto der Liebe.

Wenn es ihn stört, wie du dich anziehst, denkst du dir, ok dann ändere ich meine Kleidung. Falls er meint, dass du abends nicht mit Freunden ausgehen solltest, wirst du öfter zu Hause bleiben. Nur um des Friedens in einer Beziehung willen.

Aber das sollte nicht so sein. Warum solltest du dich und das, was du liebst, ändern, nur weil er anders denkt und fühlt. Bedeutet es denn nicht, dass er nicht dich mag, sondern seine Vorstellung von dir?

Solltest du nicht mit einem Mann zusammen sein, der jeden Teil von dir liebt und versteht?

Was tun, wenn Partner Grenzen überschreiten?

Es gibt sicherlich Frauen um dich herum, die wissen, was sie im Leben wollen und ihre Ziele nicht aufgeben. Kein Mann kann sich ihnen in den Weg stellen und ihre Grenzen werden respektiert.

Du fragst dich, wie sie es schaffen? Warum es dir immer wieder passiert, dass du einem Mann erlaubst, alle deine Grenzen zu überschreiten? Etwas dagegen zu unternehmen, fällt dir nicht ein.

Du denkst darüber nach, ob du eine Frau bist, die sich selbst so wenig schätzt, dass sie nicht weiß, wie sie ihre eigenen Grenzen setzen und verteidigen kann.

Eine Frau mit geringem Wert ist jemand, der nicht weiß, wie er um die Dinge bitten kann, die er will und braucht. Sie weiß nicht, wie sie ihre Grenzen setzen kann.

Wenn man ein so geringes Selbstwertgefühl hat, ist man nicht wirklich in der Lage, all die Dinge zu tun, die eine selbstbewusste Frau tun kann.

Wahrscheinlich bist du aufgrund eines früheren Traumas, das du durchmachen musstest, in diese Situation geraten. Man hat dir gesagt, dass du der Dinge, die du dir wünschtest, nicht würdig seist, und das hat dich schließlich völlig zerbrochen.

Verletzungen, die dir in dein Elternhaus, in der Schule oder in der Gesellschaft zugefügt wurden, haben es dir als Frau unmöglich gemacht, sich selbst zu schätzen und das zu tun, was du willst.

Was bedeutet das auf lange Sicht? Es bedeutet, dass deine Beziehungen nie erfüllend genug sein werden.

Falls du das ändern möchtest, dann solltest du lernen, wie man gesunde Grenzen setzen kann und niemandem erlauben, sie zu überschreiten.

Wir haben alle Antworten, nach denen du suchst. In diesen Artikel hast du einen Überblick über alle Möglichkeiten, die dir helfen, Grenzen zu setzen.

1. Die eigenen Wünsche kennen und Prioritäten setzen

Grenzen überschreiten Was tun, wenn jemand zu weit geht

Was willst du vom Leben? Weißt du, was du dir selbst wünschst?

Ist es eine erfüllende Karriere, die Welt zu bereisen, oder ist es ein einfacheres und ruhigeres Leben?

Was auch immer es ist, du musst deine eigenen Wünsche kennen und in der Lage sein, diese zu priorisieren. Wenn du nicht weißt, was genau du im Leben willst, wirst du nicht in der Lage sein, deine Grenzen zu setzen.

Du brauchst Ehrgeiz. Und eine Frau mit Ehrgeiz ist jemand, der sich seiner Ziele und Träume sehr bewusst ist. Sie kennt die Risiken, die sie eingehen muss, und sie weiß, welche Prioritäten sie setzen muss, um ihr Ziel zu erreichen.

Auch du musst das verstehen und annehmen. Dein Selbstwertgefühl mag in all den Jahren, in denen du es immer nur anderen recht machen wolltest, sehr beschädigt worden sein, aber damit musst du aufhören.

Jemand, der wirklich zu dir passt, versteht, dass du an diesem Abend mit Freunden ausgehen möchtest oder ins Fitnessstudio gehen musst.

Der beste Weg, die eigenen Wünsche zu kennen und zu priorisieren, ist, alles aus ein Papier zu setzen. Was willst du wirklich und was steht dir im Weg?

Schreib deine Ideen auf. Schreib über die Limits, die keiner überschreiten darf. Merk dir vor allem deine Möglichkeiten und Ziele und lass dir von niemandem mehr sagen, dass du sie nicht erreichen kannst.

2. Grenzen überschreiten: Gib dir selbst ein Versprechen

Dies ist wahrscheinlich der wichtigste Teil dieser Reise.

Wahrscheinlich bist du in dem Umfeld und Glauben aufgewachsen, dass das Setzen von Grenzen dich egoistisch oder unhöflich macht. Als Kinder lernen wir alle Formen von schreiben und rechnen, aber niemand bringt uns bei, wie man sich um sich selbst kümmert.

Deshalb wirst du dich während des Prozesses, deine Grenzen zu verstehen und durchzusetzen, schrecklich fühlen.

Du wirst das Gefühl haben, dass du der schlechteste Mensch der Welt bist, weil du “Nein” zu bestimmten Dingen sagst und dich von Menschen trennst, die dich offensichtlich nicht genug respektieren.

Also, stell dir gleich die Frage, ob du stark genug bist. Deine Antwort muss “Ja” sein, denn sonst besteht die Möglichkeit, dass du nie völlig glücklich sein kannst.

Du musst dir die Erlaubnis geben, die Grenzen klar zu spüren und nach deinen Gefühlen zu handeln. Wenn sich etwas nicht richtig anfühlt oder wenn dir etwas unangenehm ist, hast du das Recht, es anzusprechen.

Falls du von anderen respektiert werden möchtest, dann musst du dir zuerst beibringen, dich selbst zu respektieren. Du warst genug geduldig.

3. Kleine Schritte machen

Grenzen überschreiten Was tun, wenn jemand zu weit geht

Du sollst nicht gleich große Mauern um dich bauen. Das wird dich nur noch mehr verwirren und du wirst nicht wissen wie du rauskommen sollst, um deine wahren Bedürfnisse zu zeigen.

Es wird dir überwältigend vorkommen, wenn du dir deiner eigenen Gefühle und der Dinge, die du in deinen Beziehungen suchst und nicht suchst, bewusst wirst.

Du wirst dir bewusst, wie viel Mühe Sie bisher in alle deine Beziehungen gesteckt hast. Wie viel Energie du für die Menschen, mit denen du dich umgibst, aufwendest.

All dies zu ändern, kann so seltsam und unmöglich klingen. Es wird dir leichter vorkommen, alles aufzugeben und die Dinge so zu lassen, wie sie sind.

Das wird aber nur passieren, wenn du alles auf einmal machen willst. Jahrzehntelang erlerntes Verhalten kann man nicht von heute auf morgen ändern.

In schwierigen Situationen sollte man sogar einen Fachmann um Hilfe bitten. Es ist ganz leicht, sich selbst in den Gedanken zu verlieren, wenn man nicht weiß, was man von anderen oder von sich selbst will.

Du sollst also kleine Schritte machen. Am einfachsten ist es, mit den Freunden und deiner Familie zu beginnen. Wenn du dich aufgefordert fühlst, etwas zu tun, was du nicht tun willst, dann sag einfach, dass du es nicht tun willst.

Erkläre ihnen, dass du keine Zeit hast, oder nenne einen anderen Grund, um die Ablehnung zu rechtfertigen. Und sei hartnäckig.

Nach einer Weile, wenn du dich in deiner Haut wohlfühlst, weil du gelernt hast, Nein zu sagen, dann kannst du weitermachen. Lass es ruhig angehen, du hast alle Zeit der Welt.

4. Wenn du etwas zu sagen hast, sag es

Kennst du den Moment in einem Film, wenn ein Mann die Dreistigkeit besitzt, die Gesprächspartnerin zu überreden, das heißt sie nicht ausreden lässt?

Der Moment, in dem man sagen sollte: “Ich war noch nicht fertig mit dem Reden”. Bislang hast du wahrscheinlich über solche Situationen geschwiegen und deinen Gesprächspartner weiter erzählen lassen.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber diese Momente inspirieren mich dazu, Männern das Maul zu stopfen, die meinen, sie könnten einfach über mich hinweg reden.

Dies ist der nächste Hinweis oder Punkt, den du tun musst, um zu lernen, deine Grenzen zu setzen. Das nächste Mal, sag ihm, dass du mit der Geschichte noch nicht fertig bist. Er soll dich ausreden lassen. Nur dann wirst du dir seinen Respekt verdienen.

Dazu gehört auch die Selbstliebe, denn du musst dich selbst genug lieben, um sich die Worte, die aus deinem Mund kommen, niemals von einem Mann abnehmen zu lassen.

Du musst ganz offen über die Dinge sprechen, die dich in diesen Bereich stören. Hier geht es nicht nur um deinen Partner, du musst lernen allen zu sagen, dass sie reden dürfen, wenn du fertig bist.

Du bist nicht der Typ Mensch, der jemanden so respektlos behandeln würde, und du hast genug Selbstachtung, um die gleiche Art von Behandlung zu verlangen. Dem zu folgen, sollte auch dich keiner so behandeln.

Wie bereits gesagt, deine Rolle in deiner Beziehung verlangt, Platz zu beanspruchen. Du hast die Macht, jemandem zu sagen, dass er sich dir gegenüber sehr respektlos verhält und dass er dich ausreden lassen muss oder du gehst.

Das ist besonders in Beziehungen wichtig. Eine Frau mit hohem Wert wird das auf jeden Fall verstehen.

5. Von den Menschen Respekt verlangen

Grenzen überschreiten Was tun, wenn jemand zu weit geht

Wenn man sich Autoritätspersonen anschaut, bekommen sie manchmal Respekt, indem sie Angst einflößen. Aber, eine respektwürdige Frau hat es nicht nötig, jemanden dazu zu bringen, sie zu fürchten, sie will respektiert werden.

Der beste Weg, dies zu erreichen, ist, die Leute zur Rede zu stellen, wenn sie dich nicht respektieren.

Du sollst aufhören dich zu entschuldigen, für Dinge, die du offensichtlich nicht mit Absicht gemacht hast. Nicht bei der Arbeit und auch nicht deinem Partner gegenüber.

Wenn du es heute nicht geschafft hast, eure Wäsche zu waschen, entschuldige dich nicht dafür, sondern sag ihm, dass du genug andere Verpflichtungen hattest und dass du es tun wirst, wenn die Zeit findest. Wenn es ihm eilig ist, soll er es selbst machen und die Wäsche in die Maschine stecken.

Das nächste Mal wird er sicher nicht mehr in diesem Ton mit dir reden. Es gibt zahlreiche Beispiele, in denen du diese Haltung anwenden kannst.

Wir entschuldigen uns, weil wir das Gefühl haben, dass man uns für unhöflich halten könnte, wenn wir es nicht tun. Die Wahrheit ist, dass man sich nicht entschuldigen muss, für Sachen, die man nicht mit Absicht gemacht hat.

Man muss Respekt einfordern, indem man proaktiv handelt. Du kannst nicht einfach darauf warten, dass man dir sagt, was du tun darfst und was nicht.

Wenn du weiterhin darauf wartest, dass man dir sagt, was zu tun ist, dann bist du nichts weiter als ein Menschenfreund. Das brauchst du nicht zu sein, damit man dich liebt.

Wenn du dich so verhältst, wird die Entwicklung von Respekt der Menschen, dir gegenüber, größer werden.

6. Verstehen, dass deine Gefühle berechtigt sind

Du, wundervolle Frau, hast das volle Recht, jede einzelne deiner Emotionen zu fühlen. Das ist besonders wichtig in einer Beziehung, wenn dein Partner dazu neigt, ein bisschen egoistisch zu sein und dich nicht versteht.

Du musst zum Beispiel schon einmal in einer Situation gewesen sein, in der ein Mann zu dir gesagt hat: “Es tut mir leid, dass du dich so fühlst”, anstatt: “Es tut mir leid, dass ich dich dazu gebracht habe, dich so zu fühlen.”

Anstatt die volle Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen, hat er dir einfach gesagt, dass du allein an deinen Gefühlen schuld bist. Das ist nicht wahr und das weißt du.

Die Wut, die sich einen Moment später zeigt, ist der beste Beweis dafür. Wie kann man also verstehen, dass seine Gefühle gültig sind?

Nun, jede einzelne Emotion, die du empfindest, wurde durch etwas ausgelöst. Durch das Verhalten oder die Worte eines anderen Menschen. Was auch immer diese Person gesagt oder getan hat, hat dazu geführt, dass du dich so fühlst.

Wenn du also verletzt bist, hast du das Recht, verletzt zu sein. Wenn du traurig bist, hast du das Recht, traurig zu sein.

Du fragst dich vielleicht, wie das mit den Grenzen zusammenhängt, aber um ehrlich zu sein, ist das eine der Wurzeln des Verständnisses deines eigenen Wertes.

Auf diese Weise bist du in der Lage, deine Emotionen voll und ganz zu fühlen, anstatt sie einzusperren und zu ignorieren. Wenn Menschen sehen, dass sie dich emotional manipulieren können, werden sie das auch tun, und es spielt keine Rolle, wie sehr du glaubst, dass sie dich lieben.

Die eigenen Grenzen überschreiten, kann nur von dir erlaubt werden.

7. Laut und deutlich Nein sagen

Grenzen überschreiten Was tun, wenn jemand zu weit geht

Hast du auch schon gemerkt, dass wir alle dazu neigen, jedes Nein mit einer Erklärung fortzusetzen. Aus irgendeinem Grund fühlen wir uns verpflichtet, unsere eigenen Grenzen zu erklären.

Es ist zwar gerechtfertigt, deinen Angehörigen Antworten zu geben, warum du etwas nicht für sie tun kannst, aber das bedeutet nicht, dass du jedem in deinem Umfeld erklären musst, warum du Nein gesagt hast.

Manchmal auch dem eigenen Partner nicht.

Das solltest du nicht tun. Du hast das uneingeschränkte Recht, zu allem Nein zu sagen, was deiner Meinung nach nicht deinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Auch, wenn es nur dein Bauch sagt.

Ich weiß, dass es extrem schwierig ist, Männern beizubringen, ein Nein als Antwort zu akzeptieren. Sie verlangen, dass ihre Bedürfnisse in einer Weise erfüllt werden, die wahrscheinlich einen großen Teil der weiblichen Bevölkerung auslösen könnte.

Manchmal reicht ihnen ein kleines, einfaches Nein nicht aus, und sie denken, dass man gezwungen werden muss, zu glauben, dass man das braucht, was sie vorschlagen.

Deshalb wird uns beigebracht, dass wir auf jedes einzelne Nein eine ausführliche Begründung folgen lassen sollen. Egal unter welchen Umstand, du musst wissen, dass du das nicht tun musst.

Das ist deine Grenze. Sie hast hart dafür gearbeitet, sie zu gestalten, und jetzt musst du sie auch einhalten.

Wenn sich jemand berechtigt fühlt, dich nach dem Grund zu fragen, kannst du entscheiden, ob er die Erklärung wert ist.

8. Grenzen für soziale Medien setzen

Hier geht es um die Grenzen der Fotos, die jemand posten darf und die er nicht posten darf. So oft finden wir uns in Situationen wieder, in denen die Leute nicht zuhören, wenn wir sie höflich bitten, etwas nicht zu posten.

Wenn du solche Grenzen setzen willst, wirst du verstehen, wie schwer das ist. Die Leute haben das uneingeschränkte Recht, zu posten, was sie wollen, und man muss sich dann diese schrecklichen Fotos von sich selbst ansehen.

Zum Glück gibt es heutzutage auf jeder Plattform die Möglichkeit, jeden einzelnen Beitrag, der dir nicht gefällt, zu melden.

Bevor du jedoch zu einer solch extremen Maßnahme greifst, solltest du zunächst versuchen, mit der betreffenden Person darüber zu sprechen. Sag ihr, dass du sich dabei unwohl fühlst, und bitte sie, den Beitrag zu löschen.

Erkläre den Menschen in deiner Umgebung, dass sie damit deine Grenzen überschreiten.

Wenn sie das nicht will, kannst du das Foto als nicht erwünscht anmelden. Du hast auch das Recht, die Person zu blockieren, falls die Inhalte, die sie veröffentlicht, dich stören.

Aus irgendeinem Grund wird es als sehr schwach angesehen, einen Kontakt “einfach so” zu blockieren, aber wenn er es verdient, hast du das Recht, ihn vollständig aus deinem Bereich und Leben zu löschen.

Du hast das Recht, deine Konten privat zu halten und dir selbst Grenzen zu gestalten.

Wenn jemand das nicht gutheißt oder wütend auf dich ist, sollte er als erstes blockiert werden. Wenn du solche Menschen auf irgendeine Weise in deinem Leben lässt, dann gibst du ihnen die Chance deine Grenzen zu überschreiten.

Das gilt übrigens auch für Online-Dating.

Grenzen überschreiten: Was du niemals tun solltest

Grenzen überschreiten Was tun, wenn jemand zu weit geht

Es gibt Menschen, die dich auf die Probe stellen. Du wirst dich oft in einer Situation wiederfinden, in der die Leute deine Grenzen ignorieren werden. Schließ dich in einem Raum ein und wein dich aus, aber gib nicht auf.

Bisher wusstest du nicht, dass du deiner Grenzen wert bist, aber jetzt weißt du es.

Jetzt kennst du deine Grenzen, also setz dich für sie ein. Lass dir das Wort nicht nehmen, wenn du Nein sagst, denn nur so kannst du dein eigenes Glück finden.

Manchmal ist es sehr schwer, Grenzen zu setzen, wenn man nicht bereit ist, eine Person zu verlieren. Es gibt viele, die einfach nur da waren, weil sie dich für selbstverständlich hielten oder weil sie es liebten, dich auszunutzen.

Wenn du deine Grenzen erkennst und sie setzt, wirst du feststellen, wie viele Menschen nur da waren, weil du es ihnen recht gemacht hast. Sie waren nicht da, um deine Freunde zu sein, sie waren da, weil sie jemanden brauchten, der sie bestätigt, und das war’s.

Sie brauchten dich mehr, als du sie jemals brauchen würdest, und deshalb werden dir deine Grenzen helfen, solche Leute loszuwerden.

Wenn du klare Grenzen setzt, werden nur Menschen, die dich wirklich lieben, in deiner Nähe bleiben. Bedauere also nicht diejenigen, die gehen.

PinFlight Image