Skip to Content

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

Wie kann man eine toxische Beziehung verlassen, wenn man das Gefühl hat, nichts tun zu können, um sich vor den Klauen einer toxischen Person zu retten?

Keiner von uns stellt für sich gerne einen toxischen Partner vor. Wir stellen uns nicht vor, einen Teil unseres Lebens in einer ungesunden oder missbräuchlichen Beziehung zu verbringen.

Stattdessen haben wir alle diese bildhafte Vorstellung davon, wie eine Beziehung aussehen sollte. Wir stellen es uns als einen sicheren Ort vor, an dem wir uns mit der Unterstützung unserer Liebsten voll ausdrücken können.

Wir stellen es uns als sichere Zone vor, in der wir und unser Partner durchs Leben gehen und Hände halten und uns gegenseitig glücklich machen.

Aber was passiert, wenn aus dem Traum ein Albtraum wird? Wenn dein Wunsch nach einer gesunden Beziehung zunichtegemacht wird und du dich in einer ungesunden wiederfindest?

Du hast das Gefühl, dass deine psychische Gesundheit leidet, aber du weißt nicht, wie du den Schmerzen, den dein Partner dir zufügt, entkommen kannst.

Wie verlässt man eine toxische Beziehung? Wie findet man den Mut, sie loszulassen, weil man weiß, dass es seinem Wohlbefinden nicht guttut?

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

In einer toxischen und ungesunden Beziehung zu sein, fühlt sich an, als würde man sich im Leben ständig zurückentwickeln.

Du gehst ständig unter und du weißt nicht, wie du dich aufrichten sollst.

Du weißt, dass das, was du und dein Partner habt, keine wahre Liebe ist.

Die Dinge sollten nie so sein, und du weißt, dass du etwas tun musst, wenn du dich befreien möchtest.

Aber was kannst du tun, um diesen Abschnitt deines Lebens zu verlassen, der von deiner toxischen Beziehung bestimmt wurde?

Bevor ich tiefer in die Schritte eintauche, die du unternehmen sollten, wenn du eine toxische Beziehung verlassen möchtest, gebe ich dir zunächst eine Liste von Warnzeichen, auf die du achten solltest.

Du könntest in einer toxischen Beziehung stecken, ohne dich dessen bewusst zu sein. Dies könnte dir daher helfen, deine Augen zu öffnen und die Realität so zu sehen, wie sie tatsächlich ist.

Anzeichen einer toxischen Beziehung

Keiner von uns möchte sich eingestehen, dass wir in einer Beziehung mit einer toxischen Person, einem Narzissten oder einem Missbraucher sind.

Es ist schwer, mit der Vorstellung zurechtzukommen, dass wir uns jemanden ausgesucht haben, der schlecht für uns ist.

Aber zuerst muss man sich klarmachen, dass solche Leute normalerweise Masken tragen.

Sie geben vor, besser zu sein, als sie sind, um ihr Opfer für sich zu gewinnen.

Deshalb solltest du dir niemals die Schuld geben, ihnen zu glauben, denn sie wussten sicherlich, wie man das richtige Spiel spielt, um dich auf ihre Seite zu ziehen.

Die Toxizität, die sie dir weiterhin servieren, kann von Person zu Person variieren.

Aber normalerweise gibt es einige allgemeine Verhaltensmuster, die sie schließlich verraten.

Dies sind die Dinge, die dir förmlich ins Gesicht schreien, dass du in einer toxischen Beziehung bist.

1. Du fühlst dich immer, als ob du einen Eiertanz aufführen musst

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

Hast du das Gefühl, ständig auf Zehenspitzen um ihn herumzulaufen? Du wählst deine Worte immer sorgfältig aus, weil du weißt, dass sie deinen Partner reizen können.

Du hast Angst, ehrlich zu sein, weil du weißt, dass dein Partner wütend werden und aus einem Maulwurfshügel einen Berg machen könnte.

Also gehst du still durchs Leben und machst dir Sorgen ob du das Richtige zum richtigen Zeitpunkt sagst.

Aber selbst wenn du nichts sagst, führt dich dein Partner in die Irre und gibt dir ein schlechtes Gewissen wegen deiner Worte und Taten (oder deren Mangel).

Es ist anstrengend und man fühlt sich nicht mehr wie man selbst.

Du hast alles verloren, was du vor der Beziehung warst, und du siehst, dass du dich vor deinen Augen veränderst.

Es gibt keine Quellen des Glücks und des Ganzseins mehr in deinem Leben. Du fühlst dich leer, aber du weißt nicht, wie du zu deinem wahren-Ich zurückkehren kannst.

2. Du gibst immer, bekommst aber nichts zurück

Hast du das Gefühl, dass du dich in einer unausgeglichenen Beziehung befindest? Du gibst immer – deine Zeit, Liebe, Energie – und bekommst nie etwas zurück.

Abgesehen von Wut, emotionaler Vernachlässigung und täglichem Herzschmerz.

Du solltest diese toxische Beziehung besser verlassen oder du wirst dich für immer verlieren. Loslassen ist schwer, aber es ist viel schwieriger, in einer lieblosen Beziehung zu bleiben.

3. Dein Partner hält dich zurück

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

In einer gesunden Beziehung dreht sich alles um Positivität und darum, für deinen Partner da zu sein. Es geht darum, Unterstützung zu geben und zu erhalten, wenn man sie am meisten braucht.

Aber wenn du dich in einer toxischen Beziehung wiederfindest, ist das ein völlig anderes Bild.

Anstatt einen Partner zu haben, der an dich glaubt, hast du am Ende jemanden, der dich zurückhält und auf deinen Erfolg neidisch ist.

Dies ist eine ungesunde Beziehungsdynamik, die behoben werden muss.

Wenn ihr beide nicht bereit seid, gemeinsam daran zu arbeiten, geh besser, bevor es noch schlimmer wird.

4. Du hast keine Unabhängigkeit

Du weißt nicht mehr, wie es sich anfühlt, unabhängig zu sein. Dein Partner hat dich immer im Auge.

“Wo bist du? Wann kommst du nach Hause? Mit wem bist du?”

Dies sind alles Aspekte toxischen Verhaltens, die dein Partner auf dich projiziert, wenn er dich kontrollieren will.

Aus diesem Grund vergisst du, was es bedeutet, dein Leben so zu führen, wie du es möchtest.

Du wirst zu einer Schachfigur in den Händen eines anderen und du weißt nicht mehr, wie du du selbst sein sollst.

5. Du verlierst dein Selbstwertgefühl

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

Es ist herzzerreißend, wenn du siehst, dass du Tag für Tag kleiner und kleiner wirst.

Anstatt zu wachsen und dich selbst mehr zu lieben, verlierst du mit jeder neuen Morgendämmerung ein weiteres Stück von dir selbst.

Du lächelst nicht mehr über das Leben und glaubst nicht mehr an die Kraft, die du in dir trägst.

Stattdessen hinterfragst du jeden einzelnen Schritt, den du machst, weil du dich in deinen Entscheidungen nicht mehr sicher fühlst.

All die Kritik und emotionale oder sogar körperliche Misshandlungen haben dein Selbstbild zerstört. Du hast jetzt das Gefühl, keinen Wert zu haben.

Und wenn du die toxische Beziehung, in der du dich befindest, nicht verlässt, könnten die Dinge noch schlimmer werden.

Wie kann man eine toxische Beziehung verlassen?

Ich weiß, dass es schwer ist. Um ehrlich zu sein, kann es noch schwieriger sein, eine toxische Beziehung zu verlassen, als in ihr zu bleiben.

Es erfordert enorm viel Mut, sich von einem toxischen Partner zu trennen.

Aber es ist schwer zu finden, wenn deine Selbstliebe nach einer Zeit in einer toxischen Beziehung einen massiven Sturzflug erlebt hat.

Du hast vergessen, was es heißt, dich für dich selbst einzustehen, weil du es so gewohnt bist, übertrampelt zu werden.

Ich weiß, dass andere Leute Schwierigkeiten haben, dich zu verstehen.

Selbst deine Familienmitglieder können nicht herausfinden, warum du deinen Toxischen Partner nicht verlassen hast, egal wie sehr du versuchst, ihnen deine Gefühle zu erklären.

Sie geben dir wahrscheinlich Ratschläge wie: „Geh einfach und trete weg von den Schmerzen.“

Aber das ist normalerweise nicht so einfach. Es braucht viele Babyschritte, um eine toxische Beziehung zu verlassen. Und ich verstehe dich.

Deshalb werde ich dich nicht dazu drängen, die Dinge an einem Tag komplett abzubrechen und deine toxische Beziehung abrupt zu verlassen.

Das wären unrealistische Erwartungen.

Also werde ich versuchen, dir zu helfen, eine toxische Beziehung zu verlassen und dein Selbstwertgefühl durch einfache, überschaubare Schritte wiederherzustellen.

Nachdem du mit einem Partner feststeckst, der weiß, wie er dich emotional zerstören kann, musst du die Dinge verlangsamen, um den Mut zu finden, zu gehen.

Es ist vielleicht nicht einfach, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

1. Hör auf, in der Vergangenheit zu leben und in der Zukunft nach Ausreden zu suchen

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

Wenn du wissen möchtest, wie du eine toxische Beziehung verlassen kannst, sind Ausreden das Letzte, was du brauchst. Und in der Vergangenheit oder Zukunft zu leben bietet dir sie.

Wenn du deine gegenwärtige toxische Beziehung in die Vergangenheit versetzt, denkst du an all die guten Zeiten, die ihr hatten, wie glücklich ihr einmal wart.

Du schaust dir an, wie die Dinge einmal waren und hoffst, dass sie eines Tages wieder so werden.

Dass sich vielleicht eure Beziehungsdynamik ändert und du dich wie früher glücklich fühlst.

Aber wenn du die Dinge aus dieser Perspektive betrachtest, wirst du wissen, dass es nicht wahr ist. Lies Folgendes mit sehr viel Sorgfalt:

Als eure Beziehung gerade erst begann, hatte dein Partner nur ein Ziel – dich zu gewinnen.

Also benahm er sich wie Mr.Perfect und überschüttete dich mit süßen Worten. Alles, damit du ihm vertraust.

Wenn du also die aktuelle Phase einer Beziehung mit der vom Anfang vergleichst, stellst du unrealistische Erwartungen.

So wird es nie wieder aussehen, denn es war seine einzige Strategie, dich für sich zu gewinnen. Und jetzt, wo er dich hat, muss er nicht mehr so ​​tun.

Abgesehen von der Suche nach Trost in der Vergangenheit neigen Menschen, die in einer toxischen Beziehung feststecken, dazu, die Zukunft auch als Flucht zu sehen.

Sie sehen es als einen Ort, an dem Probleme auf magische Weise verschwinden.

„Es wird besser werden“ – ein fabelhafter Satz, der niemals funktioniert, wenn man in einer Beziehung mit einem toxischen Partner ist.

Also fang an, im Jetzt zu leben. Gib dir selbst zu, was du tatsächlich durchmachst, ohne auf das zurückzublicken, was war oder sein wird.

Dies ist der erste Schritt, den du unternehmen musst, wenn du eine toxische Beziehung für immer verlassen und zu deinem eigenen Besten weiterziehen möchtest.

2. Achte auf deine Gefühle

Wenn du wissen möchtest, wie du eine toxische Beziehung verlassen kannst, musst du auch wissen, wie du dich gerade fühlst.

Deine Gefühle sagen dir viel über deinen Gemütszustand aus.

Deshalb musst du ihnen zuhören.

Schreib am Ende jedes Tages auf, wie dich dein Partner fühlen ließ. Warst du traurig, unglücklich, emotional vernachlässigt oder etwas Anderes?

Oder mach ein Bild von deinem Gesicht, das deine aktuellen Gefühle widerspiegelt. Kannst du an deinen Augen erkennen, dass du einsam, ausgelaugt oder verloren bist?

Geh nach einer bestimmten Zeit (z. B. einer Woche oder einem Monat) deine Fotos oder schriftlichen Notizen durch. Was siehst du?

Warst du in dieser Zeit glücklich oder traurig? Wie oft hast du dich in deiner Beziehung missverstanden gefühlt? Fühlst du dich überhaupt lebendig?

Wenn du alles vor dir hast, ist es einfacher zuzugeben, was mit dir los ist.

Du kannst die Tatsache nicht verleugnen, dass du in den letzten Monaten unglücklich warst, wenn du physische Beweise vor dir hast.

Frag dich jetzt: Will ich mein Leben für immer so leben oder ist es endlich an der Zeit, die toxische Beziehung zu verlassen, in der ich mich befinde?

3. Achte darauf, was dein Körper dir sagt

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

Neben deinen Gefühlen wird dein Körper versuchen, dir zu sagen, dass es an der Zeit ist, eine toxische Beziehung zu verlassen.

Wenn du die Signale, die dein Verstand immer wieder sendet, vernachlässigst, übernimmt dein Körper die Verantwortung.

Er wird sich schwer, angespannt und schmerzhaft anfühlen. Du wirst dich die ganze Zeit müde fühlen, egal wie viele Stunden du schläfst.

Er versucht dir zu sagen, dass du das nicht mehr ertragen kannst.

Die Negativität, von der du ständig umgeben bist, ruiniert dich und du musst etwas dagegen tun.

Dein Körper schreit um Hilfe. Wenn du es dir nur anhören würdest, wäre alles viel einfacher.

4. Gestehe dir selbst ein, dass du die Wahrheit verleugnest

Wenn du eine toxische Beziehung verlassen möchtest, musst du dir zuerst eingestehen, dass du in einer steckst.

Du musst dir offen sagen, dass du die Wahrheit verleugnest.

Und das ist oft der schwierige Teil.

Es ist schwer, sich einzugestehen, dass deine Handlungen dich an den Ort gebracht haben, an dem du dich gerade befindest.

Du hast Entscheidungen getroffen, die dich jetzt in deiner eigenen Haut unglücklich machen.

Aus diesem Grund ist es ein großer Schritt, sich endlich einzugestehen, dass du die ganze Zeit in Verleugnung gelebt hast.

Du suchst nach Ausreden und hoffst, dass sich etwas ändern und dein Partner dieses toxische Verhalten aufgeben wird.

Aber sobald du endlich erkennst, dass die Chancen, eine toxische Beziehung in eine gesunde zu verwandeln, gleich Null sind, wirst du in der Lage sein, dich der Wahrheit zu stellen.

Diese Beziehung funktioniert nicht und wird es nie tun. Egal wie sehr du es versuchst, nichts wird sich jemals ändern.

Anstatt einem Partner, der dich nicht verdient, mehr Chancen zu geben, mach mit deinem Leben weiter und suche dein Glück woanders.

Das, was du gerade hast, führt dich nirgendwohin.

5. Setze dir eine Frist, wann du die toxische Beziehung verlassen wirst

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

Wenn du eine toxische Beziehung verlassen möchtest, ist es wirklich hilfreich, einen Tag X festzulegen.

Es kann ein beliebiger Tag sein – eine Woche oder ein Monat ab heute oder jeder andere, der dir passt.

Bis der Moment kommt, in dem du deine Koffer packst und gehst, kannst du alles tun, was sich richtig anfühlt.

Wenn du möchtest, kannst du versuchen, die Beziehung zu verbessern, indem du versuchst, mit deinem Partner zu reden.

Du kannst deine Bedenken äußern und ihn bitten, an eurer Beziehung zu arbeiten.

Dies könnte der letzte Versuch sein, die Dinge zum Laufen zu bringen, bevor du dich entscheidest, endgültig zu gehen.

Wenn du das Gefühl hast, dass es keine Möglichkeit gibt, diese bereits zerbrochene Beziehung zu reparieren, kannst du dich mehr auf dich selbst konzentrieren.

Sprich mit deiner Familie und deinen Freunden oder anderen Personen, die du kennst und die dich unterstützen.

Informiere sie über deinen Plan zu gehen und lass sie für dich da sein.

Du musst ein starkes Unterstützungssystem um dich herum aufbauen, denn in dem Moment, in dem du eine toxische Beziehung verlässt, brauchst du jede Hilfe, die du kriegen kannst.

Die Dinge werden nicht auf magische Weise besser, sobald du gehst.

Du wirst einige Zeit brauchen, um zu heilen und mit deinem Leben fortzufahren, um alles Negative, dem du ausgesetzt warst, vollständig zu beseitigen.

Und bitte, wenn der Tag kommt, an dem du gehen sollst, habe keine Angst, loszulassen.

Betrachte es als eine Abkehr vom Schmerz und eine Reise des Glücks.

Es wird nicht einfach, aber es wird sich auf jeden Fall lohnen. Du verdienst es, die Schönheit der Liebe zu erleben, nicht Schmerz und Schrecken.

6. Sei egoistisch

Bevor du eine toxische Beziehung verlässt, musst du lernen, was es bedeutet, egoistisch zu sein, dich selbst mindestens einmal in deinem Leben als Priorität zu setzen.

In diesem Fall bedeutet egoistisch zu sein, sich selbst an die erste Stelle zu setzen, weil es sonst noch niemand getan hat.

Es geht darum zu lernen, wie man sich selbst liebt, nachdem man im Laufe seines Lebens oft verletzt und übertrampelt wurde.

Und jetzt musst du egoistisch sein. Du musst verstehen, was du vom Leben erwartest, und du musst diese Bedürfnisse erfüllen.

Du musst deine eigene Priorität sein, denn aus dieser Sicht scheint es, dass niemand dich so behandelt.

Deshalb liegt es jetzt an dir, einige Veränderungen in deinem Leben vorzunehmen.

Wenn du nur wüsstest, wie du sich selbst so lieben könntest, wie du all die Partner geliebt hast, die sich für dich als falsch erwiesen haben, wärst du jetzt viel glücklicher.

Sobald du dein Selbstwertgefühl stärkst und lernst, dich selbst zu schätzen und zu würdigen, wird dir niemand mehr mit seiner Negativität schaden können.

Toxische Menschen werden in deinem Leben nicht mehr erlaubt sein, weil du weißt, dass du so viel mehr verdienst als Krümel der Liebe.

Es ist Zeit, sich endlich von dem Partner zu verabschieden, der dich in eine toxische Beziehung gebracht hat und um einer neueren Version von dir selbst Hallo zu sagen – derjenigen, der sich selbst liebt.

Du wirst nie wieder zu deinen alten Gewohnheiten zurückkehren wollen, wenn du erst einmal merkst, wie großartig es sich anfühlt, in sich selbst verliebt zu sein.

7. Befreie dich von der Fantasie

Wie man eine toxische Beziehung verlässt und es zu seinem eigenen Besten hinter sich lässt

„Aber was ist, wenn sich mein Partner ändert? Was ist, wenn es mit der Zeit besser wird?“

Dies sind genau die Dinge, die dich in einer toxischen Beziehung festhalten. Sie hindern dich daran, weiterzumachen und dich neu zu erfinden.

Ich stimme zu, dass die Dinge besser sein könnten. Aber sie werden es nie mit diesem Partner.

Wenn du feststellst, dass dein Partner toxisch ist, renne am besten davon.

Wieso? Weil solche Leute sich nie ändern!

Egal wie sehr du eine toxische Person liebst, sie wird dein Leben nie zu etwas Besserem machen können.

Stattdessen werden sie dich vergiften und dich Stück für Stück schmerzhaft vernichten. Das ist das Beste, was du von ihnen bekommen kannst.

Aber zu erwarten, dass sie sich ändern und über Nacht ein anderer Mensch werden, nachdem sie jahrelang toxisch waren – das wirst du nie erleben.

Indem du die Wahrheit vermeidest, lebst du in einer Fantasiewelt. Du hast ein Hindernis zwischen dir und einem glücklichen Leben aufgestellt.

Entscheidest du dich dafür, blind für alles zu bleiben, was dein Partner dir serviert, oder möchtest du etwas ändern?

Jeder Zeitpunkt ist der richtige Zeitpunkt, um eine toxische Beziehung zu verlassen. Aber je früher du dich von der Fantasie befreist, desto schneller kannst du loslassen.

Die Uhr tickt! Akzeptiere die Realität und verlasse die toxische Beziehung so schnell wie möglich.

8. Kämpfe für dich selbst

Sobald du eine toxische Beziehung verlässt, musst du härter kämpfen als je zuvor. Und du wirst für dich kämpfen müssen.

Da du in einer Beziehung mit einem toxischen Partner warst, besteht die Möglichkeit, dass er dir nachjagt. Es ist tief im Verhalten dieser Art von Menschen verwurzelt.

Wenn sie etwas verlieren, bevor sie es absichtlich loslassen, fühlen sie sich verletzt. Sie sind manipulativ und wollen die ganze Zeit die Kontrolle haben.

Wenn du also alleine von einem toxischen Partner weggehst, ohne dass er dich loslässt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, angelockt zu werden.

Er will sich einfach beweisen, dass er dich haben kann, so lange er will.

Deshalb musst du hart für dich kämpfen. Du musst an all die Gründe denken, warum du überhaupt gegangen bist.

Wenn du das nicht tust, kann dein toxischer Ex dich dazu überreden, zurückzukehren und dir versprechen, dass die Dinge dieses Mal anders sein werden.

Aber falle nicht auf diese Worte rein. Sie sind eine Falle, die dich zurück in eine Welt des Leidens und des Schmerzes führt.

Du verdienst es, glücklich zu sein. Und du wirst dieses Glück nie mit einem toxischen Partner finden, der sich nicht um deine Gefühle kümmert.

Einmal toxisch, immer toxisch. Und du bist so viel mehr als eine Person, die dazu bestimmt ist, sich wegen der Negativität eines anderen zu ruinieren.

Also lass los und kämpfe für dich. Kämpfe härter als je zuvor. Gib dir selbst all deine Liebe und sieh, was es bedeutet, wie eine Blume zu blühen.

Denn genau das wird dir passieren.

PinFlight Image